Familienurlaub Kos im Hotel Neptune

von Ioannis | mehr Artikel von | 17. September 2014 | Familien, Strandurlaub, Wassersport | Keine Kommentare

Die Vorfreude auf diesen Urlaub war bei der ganzen Familie (3 Kinder) sehr groß. Nachdem wir planmäßig sehr früh (ca. 6.30) in Kos gelandet sind, konnten wir in aller Ruhe unseren Mietwagen vom Flughafen nehmen und trotzdem unsere Zimmer ca. 30 min. nach Ankunft im Hotel Neptune beziehen. Unser Familienurlaub Kos konnte beginnen. Wir hatten sehr viel Positives über das Hotel vorher gehört und gelesen. Es stimmt alles!!! Das Personal ist sehr freundlich. Diese Freundlichkeit und Serviceorientierung wirkt sehr natürlich und nicht „professionell gespielt“. Von der Rezeption bis hin zu den Reinigungskräften und Kellnern in den Restaurants.

Die Hotelanlage ist sehr sauber, grün und sehr gut gepflegt. Alles was in den Bewertungsportalen steht ist richtig! Der Strand ist ebenfalls sehr schön. Obwohl der Hotelkomplex ziemlich groß ist (über 500 Wohneinheiten), wirkt es nicht so. Die 4 Pools (für jedes Alter und Schwierigkeitsgrad) sind ebenfalls sehr gut angelegt. Das kostenfrei angebotene WLAN funktioniert in (fast) der gesamten Hotelanlage. Am Strand ist der Empfang oft schwach. Auch das Fitnessstudio ist sehr gut.

kos_neptune_nautik

Windsirfing und Segelkurse bei Nautik

An der Nautik kann man sehr gut – von ebenfalls sehr freundlichem Personal- beraten und betreut werden. Die Windsurfing -oder Segelkurse können hier gebucht werden. Oder einfach die Geräte ausleihen und das Wasser sowie die Fahrt in die Bucht genießen. Die Inseln Pserimos und Kalymnos sowie ein paar kleinere kann man ja zu jeder Zeit vom Hotelstrand sehen. Mit einem Segel kann man auf jeden Fall sehr nah an die Inseln kommen.

kos_neptune_surf_blick

Surfer auf dem Meer

Wir haben als Familie mit 5 Personen die Executive- Appartements gebucht (2 Schlafzimmer und 1 Doppelzimmer) gebucht. Wunderbar ruhig und vorallem geräumig und funktionel für den Urlaub.

Das Essen war (2 Wochen) jeden Tag köstlich. Abwechslungsreich mit frischen Zutaten in einem riesigen Buffet. Das Personal in den Restaurants ist sehr freundlich und hilfsbereit. Der Service ist exzellent! Die Weinkarte ebenfalls!

Wir waren dort 14 Tage. Und 2 Wochen auf Kos nur in einem wunderschönen Hotel zu bleiben, ist zwar schön aber gleichzeitig schade, da die Insel einiges zu bieten hat. Mit einem Mietwagen kann man die Insel gut erkunden.

Traumhafter Sonnenuntergang bei Zia

Der Sonnenuntergang auf Santorin ist ja sehr bekannt. Fast jeder hat darüber gelesen. Wenn man aber den Sonnenuntergang in einem kleinen Dorf Zia im Landesinneren ca. 20 Minuten vom Hotel Neptune entfernt, auf einer Cafe- oder Taverne-Terasse mit grandioser Sicht erlebt, fragt man sich was kann auf Santorin anderes sein!

Oromedon Sonnenuntergang

Sonnenuntergang auf Kos in der Taverne Oromedon

oromedon

Oromedon Taverne

Die Taverne Oromedeon bietet zu vernünftigen Preisen sehr leckere und traditionelle Speisen und Getränke. Nicht unbedingt nur das touristische, sondern auch: gebratene Auberginen- und Zuchinischeiben, selbst gemachte revithokeftedes (aus Kircherbsenmehl gemacht), selbstgebackenes Brot, und vieles mehr. Ein echter Tipp!

Unterwegs auf Kos – Ausflugtipps

Wir haben im Hotel aus dem Thomas Cook Programm einen Ausflug gebucht. Der nächste Tipp: Einen Tagesausflug nach Nissyros. Die Insel Nissyros liegt südlich von Kos. Mit dem Bus nach Kardamena fahren und von dort mit der Fähre ca. 1,5 Std. nach Nissyros. Die Insel ist selbst ein aktiver Vulkan! Man kommt in einem sehr schönen typischen kleinen Hafen an.

Nissyros

Nissyros

Hafen Nissyros

Blick auf den Hafen von Nissyros

Von dort mit dem Bus, durch die engen Straßen hoch zu dem Berg und dann hinunter Richtung Vulkankrater. Die Fahrt: atemberaubend. Nach ca. 30 Min kommt man an dem Vulkan an. Der Schwefel-Geruch ist typisch. Am Boden kann man das vertrocknete Lavagestein sehen und fühlen. Aber auch die Temperaturen kann man in dem Krater „fühlen“, denn aus den mehreren Löchern kommen die sehr heisse Gase heraus!

Nissyros Vulkankrater

Nissyros Vulkankrater

 

Vulkankrater

Vulkankrater

Danach ging es zu der Stadt. Wir machten einen kleinen Spaziergang durch die engen und typischen bildschönen Gassen. Ziel war eine kleine Taverne zu finden und dort unser Mittagessen zu genießen. Diese haben wir gefunden: Die Lokalität Antonis-Popi Frazis ist nicht das typische Restaurant oder die typische Taverne. Hier steht man kurz an und geht selbst in Küche. Dort trifft man den Koch und Mitbesitzer Antonis höchstpersönlich und bestellt aus den 8 unterschiedlichen Gerichten seinen Teller. Das Essen schmeckt sehr gut! Es wird dort live gekocht und direkt vor der Kochnische konsumiert! Salate werden ebenfalls gleich zubereitet. Ein wirkliches Erlebnis. Popi (Ehefrau von Antonis) geht dann von Tisch zu Tisch und kassiert! Das muss auch sein, trotz aller Gastfreundschaft! Als Begrüßung gibt es eine Mandelmich-Getränke-Erfrischung. Diese Spezialität ist typisch auf der Insel und wird aus Mandeln (gekocht, zerkleinert, mit Wasser verdünnt) hergestellt.

Restaurant Antonis-Popi

Restaurant Antonis-Popi

Auf der Insel wachsen die uns allen bekannten Kapern. Kapern werden auch in anderen Mittelmeerregionen hergestellt und gerne in der jeweiligen Küche verwendet. In Nissyros werden die Blätter sehr gerne als Zutaten verwendet und konsumiert. Und zwar in jedem Salat. Diese Kapernblätter haben auch eine starke Wirkung gegen Cholesterin. Wir haben 2 kg in Glasdosen gekauft! Diese kann man in jedem Lokal auf der Insel finden. Übrigens die schmecken auch nach dem Urlaub sehr gut!

Kalymnos

Mit der Fähre kann man auch Kalymnos, die Insel der Schwammfischer besuchen. Kalymnos liegt nördlich von Kos und von Mastichari und ist in weniger als 1 Std. mit der Fähre erreichbar. Die Insel ist dafür bekannt, dass hier in der Vergangenheit das Schwammfischen die Haupttätigkeit war.

Heute geht man dem Schwert- und Thunfischfang nach. Kalymnos ist für das eher ruhige Leben und vor allem für die sehr guten Kletter-Möglichkeiten weltweit bekannt. Hier kann man den Mietwagen mitnehmen und die Insel richtig entdecken, u.a. sehr viele einsame kleine Buchten. Wir haben von Pothia (Hauptstadt) aus unsere Inselrundfahrt gestartet. Es hat sich mehr als gelohnt. Unterwegs nach Vathi können ganz kleine Buchten entdeckt werden. Allein schon um das Fjord bei Vathi (ca. 10 km von Pothia entfernt) zu sehen. Der Blick ist einmalig!! (Beitragsbild).

Hier unten im Hafen von Vathi kann man sehr ursprüngliche Tavernen und Kafenion besuchen. Von dort aus sind wir dann nach Norden zum absoluten Strand-Geheimtipp Palionissi gefahren. Landschaftlich nicht sehr anspruchsvoll, wenn man aber an der kleinen Bucht ankommt genießt man die Ruhe, dass sehr saubere Wasser und die kalten Getränke (auch Essen kann man hier sehr gut).

Palionisi

Palionisi Beach

Von dort aus Richtung Emporio dauert es noch ca. 35 min. Der Hafen und die Häuser sind malerisch. Man kann hier in einem der Restaurants direkt am Meer ein sehr gutes Essen oder Mezes zu sehr günstigen Preisen genießen!

Nach der ausgiebigen Pause und dem sehr guten Mittagsessen geht’s dann in aller Ruhe zum Hafen nach Kalymnos (Pothia) zurück (17.00 Uhr) um von dort aus wieder per Schiff nach Kos (Mastichari) zu kommen.

Strände auf Kos

Vom Hotel aus Richtung Flughafen (ca. 20 min entfernt), im Golf von Kefalos (westlich), sind die sehr kleinen und einsamen Buchten erreichbar. Das ist ein absolutes Muss! An der Küste entlang gibt es eine ganze Reihe von diesen kleinen Buchten und Stränden. Wir selbst haben einige (Paradise Beach, Sunny Beach und Camel Beach) besucht. Die schönste Bucht mit dem besten Strand ist Camel Beach. Hier werden sogar die Wassersportgeräte kostenfrei zur Verfügung gestellt!

Kos Zentrum

Auch in der Stadt Kos kann es einem gut gehen. Auf den Weg dahin, sollte das Dorf Platani und die Kultstätte Asklipion besucht werden. Hinter dem Hafen gibt es sehr viele Tavernen, alle sind empfehlenswert. Aber die beste ist: Nikolas der Fischer. Hier kann man den besten Fisch der Insel essen.

Neptune_Hotel

Hotel Neptun

Die ganze Familie war mit dem Urlaub hoch zufrieden. Es war ein richtiger 5-Sterne Urlaub. Das Hotel Neptune ist sehr gut und die Insel auf jeden Fall empfehlenswert. Der Urlaub wird uns unvergesslich bleiben.

Urlaubsangebote auf Kos
Ioannis

Ioannis [Mitarbeiter]

Ioannis

Neueste Beiträge von Ioannis (Mehr anzeigen)

Ioannis
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.