Winetasting im Urlaub? Das geht in Penedés, nahe Barcelona

von Nicoleze | mehr Artikel von | 30. Juli 2015 | Berge & Natur, Städtereisen | Keine Kommentare

Um einmal keinen typischen Pauschalurlaub zu machen entschieden wir uns für etwas Außergewöhnlicheres: „Wine tasting“ im Umland von Barcelona. Da wir Spanien, Natur und Wein lieben, war die Wahl dieser Reise perfekt. Wir flogen mit der Airline Vueling nach Barcelona und verbrachten unsere erste Nacht im Gran Hotel Torre Catalunya.

Am nächsten Morgen, nach einem leckeren Frühstück, fuhren wir in Richtung Penedés. Dort angekommen legten wir gleich mit dem Programm los. Gestartet haben wir mit einer E-Bike Tour durch die Weingärten und hielten bei einem Weingut, einem Familienbetrieb – wunderschön! Wir durften den Weinkeller besichtigen und anschließend auch drei verschiedene Weine verkosten. Ein ganz besonderes Highlight war ein mit Weintrauben gefüllter Bottich. Warum? Wir durften (natürlich nur mit gewaschenen Füßen ;-)) die Weintrauben traditionell zerstampfen! Das war ein wirklich tolles Erlebnis und natürlich haben wir den selbstgestampften Weintraubensaft danach auch getrunken – einfach herrlich!

11221409_1115941835087910_2145955428161326204_n

Weiter ging es zu unserer nächsten Weinverkostung. Diesmal ein wesentlich größeres Weingut mit ausgezeichneten Weinen. Nach diesem „anstrengenden“ Tag voller Weinverkostungen, fuhren wir zu unserem Hotel – Hotel Mon St Benet und uns erwartete ein großartiges 6-Gänge Abendessen. Das Hotel Mon St Benet liegt im Grünen und besteht nur auf einem einstöckigen niedrigen Gebäude. Unser Zimmer offenbarte uns einen Blick zur Gartenseite, wo sich auch ein Pool befand. Schöne, moderne Zimmer, köstliches Essen, sehr freundliches Personal – alles perfekt.

Am nächsten Morgen, mussten wir dann wieder sehr früh raus, aber es sollte sich lohnen, denn am Programm stand eine Fahrt mit dem Heißluftballon!

Ein unbeschreibliches Erlebnis – etwa eine Stunde schwebten wir über die Weingüter. Nach unserer Landung bekamen wir vom Veranstalter Globuskontiki einen Snack und als wäre es anders zu erwarten gewesen – Wein.

Nach einem weiteren Besuch bei einem Winzer wurde es abenteuerlich: Wir machten eine Jeep-Tour – eine ziemlich wilde Jeeptour, also kurz davor besser nichts essen 😉 Die Fahrer waren super und erklärten auch viel über die Gegend.

Schließlich kamen wir in unser letztes Hotel: das Catalonia-Barcelona Plaza! Ein sehr hübsches Hotel, mit gutem Frühstück, tollen Zimmern und guter Lage. Wir hatten von unserem Zimmer einen tollen Ausblick auf die Plaza Espana mit Brunnen und auf den Palast auf dem Montjuic. Das Hotel verfügt außerdem über einen Pool auf der Dachterrasse mit tollem Panoramablick.

Die letzten zwei Tage unserer Reise verbrachten wir direkt in Barcelona und machten Sightseeing.

Da wir die typischen Touristen-Highlights schon bei unserem letzten Barcelona-Trip erledigt hatten, spazierten wir gemütlich über die Rambla, saßen in tollen Restaurants direkt an der Strandpromenade und haben die Zehen zur Entspannung in den Sand gesteckt.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.